Endlich…

Seit diesem Monat darf Koda endlich wieder den Tag mit mir verbringen. Er darf mit mir zu Arbeit und ist mein bester und liebster Bürohund! Auch unsere vierbeinige Bürogesellschaft gewöhnt sich langsam dran das im Haus Ruhe und nicht toben angesagt ist und so wird alles immer entspannter. Ich freue mich riesig Koda wieder dabei zu haben und genauso das Koda jetzt fast wieder Rudelhund ist. Er hat im Büro seine Gesellschaft und danach reicht es auch oft noch wenigstens zu einem Spaziergang. Und ich muss sagen, der freche Halbstarke tut ihm gut 😀

Die letzten Wochen

Ja, was ist in den letzten Wochen passiert… Wir waren auf jeden Fall fleißig…

– In der BZG: War im April Dummyprüfung, bei der auch ein paar meiner Schützlinge erfolgreich antreten konnten. Ich bin stolz auf euch! 🙂 Insgesamt war es ein schöner, trotz Prüfung entspannter Tag mit einer sehr fairen Richterin. Koda durfte die F- Aufgaben bis auf den Appell mitarbeiten und hat es dafür das er kaum Training hat erstaunlich gut hin bekommen 🙂
Im Mai war ich dann noch Sonderleitung beim Formwert. Nach ein wenig Chaos in der Vorbereitung und am Morgen, war der Tag dann doch noch entspannt und alles lief glatt über die Bühne. Danke an Angelika für deine Hilfe! :)Und dieses Wochenende stand noch ein Dummyseminar bei Jochen Eberhard und Wolfgang Köhler auf dem Programm. Auch hier hat Koda seine Arbeit völlig locker erledigt und sich von seiner besten Seite gezeigt. Und auch für mich waren ein paar Ideen und Denkanstöße dabei.

– Im RH- Bereich waren wir auch fleißig: Im Frühjahr standen die erste Sportprüfung und unsere BRH Einsatzprüfung auf dem Programm. Beide male hat Koda eine schöne Nasenarbeit gezeigt. In der Sportprüfung war leider die UO/Gewandtheit nicht schön. Der Winter war wohl zu lang 😉
Anfang Mai stand dann DIE Prüfung an. Koda und ich haben uns das erste mal auf die Deutsche Meisterschaft getraut. Auch wenn wir die Prüfung leider nicht bestehen konnten, hatten wir ein tollen Wochenende mit vielen lieben Freunden und neuen Gesichtern und ich freue mich jetzt schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr 🙂
Letztes WE stand dann die Hessische Landesmeisterschaft auf dem Programm. Hilfe war das heiß! Aber Koda konnte eine für die Witterungsverhältnisse schöne Suche zeigen und wurde mit den besten Punkten in unserer Sparte an diesem WE belohnt 🙂 Leider war auch hier die UO wieder nicht sehr überzeugend, so dass wir mit einem zweiten Platz nachhause gingen. Ich freue mich trotzdem riesig über das Ergebniss und werde nur noch fließiger an eine schönen UO feilen, damit es irgendwann vielleicht mal für mehr reicht 🙂
In der Staffel gab es den Tag der offenen Tür, hier haben wir gezeigt das wir eigentlch UO laufen können 😉 Und auch sonst war es nach ein paar Anlaufschwierigkeiten ein netter Tag. In der nächsten Woche stand eine Vorführung in Trippstadt auf dem Plan, hier waren wir nur Maskottchen, auch mal nett 😉
Und am Freitag stan dein Besuch im Bergwerkt an. Wir durften in Wolfstein im Kalkbergwerk trainieren, eine interessante Erfahrung die wir mit Sicherheit wiederholen werden. Dann mit etwas mehr Zeit und Gelände.

Ansonsten ist Koda einfach mein gute Laune Hund und macht mir wahnsinnig viel Freude. Er macht meinen Alltag ohne die kleinsten Probleme mit, freut sich über jede Arbeit, aber genauso über einen faulen Tag mit mir und ist einfach da. 🙂 Im moment sind wir viel in Frankreich die Welpen einer Freundin besuchen und sie ein wenig unterstützen, auch hier ist er einfach nur nett 🙂

Jahresrückblick 2014

Und da ist 2014 auch schon wieder vorbei…

Was ist in dem Jahr alles passiert?

Für mich war es kein leichtes Jahr. Es gab viel zu sortieren, zu ordnen, vieles war nicht leicht und hat mich viiiiele Tränen gekostet, aber es gab auch traumhaft schöne Zeiten um die ich einfach nur dankbar bin und die ich gerne in Erinnerung behalten werde.

Koda und ich waren dann doch noch recht fleißig…

– Dummymäßig hatten wir zwei tolle Seminare mit den Summoner´s Bs und Cs und ein paar schöne Trainings mit lieben Freunden. Ansonsten waren wir was den Bereich angeht einfach nur faul und haben nur hier und da just for fun ein paar Dummys gerettet. Gegen Ende vom Jahr vorzugsweise als ausgiebige Freiverlorensuchen, die Koda wieder so richtig Spaß machen.

– Im Obedience haben wir mehrere sehr interessante Seminare ua bei Anna Herzog besucht und ein wenig ins englische Obedience reingeschnuppert. Hier habe ich wieder viel lernen können und auch für die anderen Bereiche mitnehmen können. Ich habe einiges überdacht und setze manches jetzt anders oder vor allem bewusster ein und um. Jetzt freue ich mich riesig auf das nächste Seminar in dem Bereich am nächsten Wochenende.

– Prüfungsmäßig am fleißigsten waren wir im RH Bereich… Nach einem verkorksten Start im Frühjahr (BRH Fläche mal wieder nicht bestanden) ging es dann doch erfolgreich weiter und wir haben und von Prüfung zu Prüfung gesteigert. Im Frühjahr sind wir die RH2 A erfolgreich gelaufen und haben uns über den Sommer von einer befriedigenden RH2 B über ein gut zu einem sehr gut hochgearbeitet. Ich hoffe der Trend geht so weiter und wir können die Form dann dort oben halten. Als Krönung haben wir im Herbst dann auch endlich die BRH Fläche wieder bestanden.

Als kleiner Ausblick ins neue Jahr: Grade hat Koda Krankenschein, er hat einen Knubbel an der Pfote weggeschnitten bekommen und darf sich noch ein paar Tage schonen. Danach wird aber wieder fleißig trainiert… Geplant sind für dieses Jahr sicher die ein oder anderen netten Treffen und Seminare (Das erste davon am Wochenende), Prüfungen stehen auch schon einige auf dem Plan (Hauptsächlich RH und Obedience). Mal sehen was das Jahr sonst noch bringt…

*staubwisch*

Die Zeit rast…

Was gibt es zu berichten?
– Dummymäßig lief in letzter Zeit nicht all zu viel, ich habe Koda aber versprochen, das er wieder öfter die grünen Säckchen suchen darf und wir waren auch schon wieder unterwegs. Mal sehen was wir dieses Jahr so schaffen…
– RH-mäßig gab es erstmal nicht viel gutes zu berichten… Nachdem ich letzten Herbst nicht wirklich auf der Höhe war und Koda mein kleiner Seelenspiegel ist, haben wir keine Prüfung mehr bestanden und uns auch vorzeitig aus dem Einsatzgeschehen zurück gezogen. Ich gehe jetzt, sollten wir einen Einsatz haben, ohne Koda mit. Wann wir wieder eine Einsatzprüfung laufen, weiß ich noch nicht, es wird sich aber sicher was finden. Vor zwei Wochen sind wir dann im Sportbereich die RH2 Fläche A gelaufen. Koda hat eine sehr schöne Suche gezeigt, aber leider haben wir in der UO/Gewandtheit der Mittagshitze Tribut gezollt. Trotzdem konnten wir die Prüfung mit einem guten Ergebnis bestehen. Balsam für die Seele! Jetzt freuen wir uns auf das weitere Training, dabei, eine liebgewonnene Gruppe bei der DM-Vorbereitung zu unterstützen und irgendwann auch wieder auf eine Prüfung…
– Im Obedience steht bald ein Seminar an auf das ich mich schon sehr freue und gespannt auf den Input bin. Für uns eine schöne Ergänzung um weiter an der Unterordnung zu feilen. Heute hat Koda gezeigt, das wir auf einem guten Weg sind und eine traumhafte Fußarbeit abgeliefert <3
– Im Alltag merkt man, das er inzwischen ein ganzer Kerl geworden ist. Auch wenn er den Halbstarken inzwischen durchaus mal sagt, wenn sie es übertreiben, ist er mit Welpen immernoch unheimlich nett, brav und vorsichtig. Am Freitag hat er den Nachwuchs von Martina kennen gelernt. Erstmal war die Kleine etwas skeptisch, wer der große Kerl in ihrem Garten ist, es hat aber nicht lange gedauert, bis sie in deiner Rute und im Kragen hing 😉

Gut angekommen…

Wir sind auch gut im neuen Jahr angekommen. Den Jahreswechsel und die ersten Tage im neuen Jahr haben wir wie im letzten Jahr schon bei Agnes und ihrem Rudel verbracht. Diesmal mit dem zusätzlichen Schmankerl, das Bylvie läufig war. Aber alle, Rüden wie Hündin, haben die Zeit gut gemeistert, nur in den Stehtagen war es verständlicher Weise ein wenig anstrengend. Wie immer haben wir die Zeit dort sehr genossen! 🙂 Inzwischen sind wir aber auch hier wieder im Alltag angekommen, das Training geht weiter und wir bereiten uns auf die ersten Prüfungen im neuen Jahr vor.

Lange nichts geschrieben…

Ich dachte es wäre mal an der Zeit ein wenig Staub zu wischen…

Also was ist in den letzten Monaten passiert:
Im Mai waren wir noch auf Formwert, Koda hat ein sehr gut bekommen, den Bericht findet ihr unter Daten. Dann waren wir noch auf einem weiteren Seminar, das sehr interessant und lehrreich war. Ich habe danach unser Gruppentraining beendet und hauptsächlich alleine und in kleinen Gruppen privat trainiert, zwischenzeitlich war unser Dummytraining gegen Null runter gefahren. Trotzdem haben wir uns ein tolles Wurftreffen zusammen mit den C´chen im Sommer bei Carsten Schröder nicht nehmen lassen. Es war ein ganz tolles Wochenende und Koda hat mir sehr gut gefallen. Im Herbst haben wir dann auch noch zwei WTs bestritten, einmal den Wäller Wind in der F und dann ganz spontan mit Anna und Kristina den Team-WT am Rothaarsteig (Danke hierfür!). Es waren zwei tolle Tage/Wochenenden, Koda hat gezeigt was er in den letzten Monaten wieder gelernt hat, aber genauso was wir jetzt wieder vermehrt angehen können.Damit uns nicht langweilig wird, haben wir in den sportlichen Bereich der Rettungshundearbeit der hier beim SV angeboten wird reingeschnuppert. Höhepunkt war die offene Landesmeisterschaft, bei der wir einen zweiten Platz erreichen konnten. Weitere Prüfungen gab es dieses Jahr nicht, aber ich denke nächstes Jahr schaffen wir noch die ein oder andere…
Da wir für den Sportbereich an unserer Unterordnung feilen mussten, hat mich einen Freundin mit zum Obedience genommen. Eine schöne Ergänzung. Hier sind wir inzwischen auch unsere erste Prüfung gelaufen und haben bei absolut bescheidenem Wetter bei der Pfalzmeisterschaft auch einen zweiten Platz erreicht. Ich hab mich riesig gefreut!
Der einzige weniger erfreuliche Teil war unsere nicht bestandene RH-Prüfung. Aber hier kann ich Koda keinen Vorwurf machen sondern hab eindeutig selbst Mist gebaut. Wir versuchen es jetzt einfach auswärts nochmal.

Neben einer weiteren Flächenprüfung stehen noch zwei Seminare an und danach geht es in die wohlverdiente Winterpause. Ich bin gespannt was das neue Jahr bringen wird!

Im Alltag ist Koda immernoch mein Herzchen. Manchmal hat er seine eigenen Ideen aber das immer auf ganz charmente Weise und so das man ihm nicht böse sein kann, sondern er einfach Spaß macht. Wenn´s drauf ankommt weiß ich das ich mich 100% auf ihn verlassen kann.

Seminar mit Heike Bülhoff

Am Wochenende war Heike Bülhoff bei uns zu Besuch und wir hatten zwei tolle Seminartage!

Wir haben eine schöne Übung zum Einweisen gezeigt bekommen, die ich sicher auch zuhause ins Training einbauen werde, irgendwann in diversen Abwandlungen.

Am Wasser haben wir mit Verleitungen gearbeitet und vor allem am Thema direkter Einstieg und direkter Rückweg. Hier gab es für alle noch Potential, aber wir haben Ideen bekommen, wie wir das üben können und werden es weiter ausbauen.

Allgemein hat Heike uns auf viele „Kleinigkeiten“, die aber doch so wichtig sind, hingewiesen und mir einiges wieder bewusst gemacht. Es gab sehr viele Hinweise für das weitere Training und ich hoffe das ich die Hinweise auch so umgesetzt bekomme!

Heike, ganz ganz lieben Dank für das Wochenende! Es hat viel Spaß gemacht und mir ist viel (wieder) bewusst geworden, was ich für die Zukunft mitnehme! Ich hoffe, dir hat es auch gefallen und würde mich freuen, wenn du im Herbst nochmal Zeit und Lust für ein Wochenende in der Pfalz hättest.